Hotel Goldener Hirsch Reutte, Österreich: Erfahrungsbericht (Reisebericht, Hotel-Test, Bewertung)

Über Silvester waren wir vier Tage in Reutte (Tirol, Österreich). Das Hotel Hirsch liegt sehr zentral am Kreisverkehr im Ortskern. Direkt am Hotel gibt es einen sehr großen, kostenfreien Parkplatz. So viel zu den positiven Dingen.

Ansonsten war das Hotel eher ein Reinfall, denn das Preis-/Leistungsverhältnis stimmt überhaupt nicht.

Frühstück

Ein sehr liebloses Frühstück. Es gibt nur eine Sorte Brötchen und eine Sorte Brot. Drei Sorten Wurst, ein Käse, kein Rührei (sondern nur kalte, hartgekochte Eier), kein Speck, Dosenobst usw. Mangelhaft! Personal: ungeschult. Die Gedecke wurden lieblos auf den Tisch geworfen.

Zimmer

Die Zimmer haben die beste Zeit schon gesehen, waren allerdings sauber und in akzeptablem Zustand. Trotzdem könnte man an dieser Stelle mal wieder etwas Geld investieren.

Personal

Das Personal war oft nicht an der Rezeption, der Chef kritisierte die Mitarbeiter lautstark vor den Gästen, auch sonst ist man von einem Hotel mit drei Sternen mehr Freundlichkeit gewohnt. Grundsätzlich konnte man sich auch vernünftig mit dem Rezeptionspersonal unterhalten – ich würde das Personal daher nicht als grundsätzlich undfreundlich bezeichnen. Auch meiner Beschwerde nach dem nicht funktionierenden WLAN wurde umgehend nachgegangen. Trotzdem geht das besser.

Küche

Hier kann man nur sagen: unterirdisch. Das Silvestermenü für 49€ hat satt gemacht, aber ich habe mich hin und wieder gefragt, was der Koch von Beruf ist. Das Essen war genießbar, aber mit groben handwerklichen Fehlern. Vom „Service“ im Restaurant mal ganz zu schweigen. Getoppt wurde dies noch vom Wachs im Salzsstreuer und dem Tiefkühl-Fisch, den man an uns in der Hotel-Lobby vorbei trug. Mahlzeit! Lieber zum Hotel zum Mohren zum Essen gehen. Der Preis ist zwar höher, aber jeden Cent wert.

Ort

Reutte ist ein netter Ort in guter Lage zu kleineren Skigebieten. Wir waren schon zum zweiten Mal dort und werden dies sicher auch noch einige Male tun, da es mit 2-3h Fahrt quasi vor der Haustür liegt. Es gibt viele Einkaufsmöglichkeiten und man ist auch sehr schnell von dort in der Natur. Zudem gibt es ein tolles Schwimmbad für das man mit der Aktiv Card sogar noch 2h kostenfreien Eintritt bekommt (mit der ganzen Familie).

Fazit

Es war wieder ein schöner Urlaub, allerdings können wir das Hotel nicht empfehlen. Zu teuer und das Niveau ist unterdurchschnittlich. Der Besitzer wirkt teilweise grießgrämig und unfreundlich, vor allem im Umgang mit den Mitarbeitern. Trotzdem konnte man sich auch vernünftig mit ihm unterhalten. Die Tochter des Besitzers war sehr nett.

Günther Oettinger – was soll der Quatsch bitte?

Ich habe hier ja schon lange nichts mehr von mir gegeben, aber diesen Artikel MUSS ich kommentieren:
http://www.golem.de/news/guenther-oettinger-eu-digitalkommissar-will-urheberrechtssteuer-fuer-alle-1410-110238.html

Was bitte soll das für ein sinnbefreiter Vorschlag sein? Ich gehe davon aus, jeder der Inhalte in Netzt stellt, ist sich dessen bewusst, dass es konsumiert wird. Warum soll ich dann darauf eine Steuer verlangen? Wer nicht möchte dass jemand sich seine Inhalte „reinzieht“, der soll es doch entweder a) nicht ins Netz stellen, oder b) kostenpflichtig anbieten – ich habe gehört es gibt hierzu Möglichkeiten. Warum muss man immer jeden Mist regeln und mit Abgaben versehen. Herr Oettinger hat wohl verkannt, dass diese freien Informationen für uns alle einen Mehrwert darstellen. Warum muss man dann eine Abgabe einführen die wiederrum allen zu Gute kommt (ich meine das ist ja der Hintergrund von Steuern und Abgaben)…

Der intellektuelle Wert dieses Vorschlages ist für mich gleich NULL.

Wieviel Ahnung Herr Oettinger tatsächlich vom Medium Internet hat sieht man an solchen Beispielen:

„Wenn jemand so blöd ist und als Promi ein Nacktfoto von sich selbst macht und ins Netz stellt, kann [man] doch nicht von uns erwarten, dass wir ihn schützen.“ Tatsächlich waren die Fotos nicht frei zugänglich, sondern wurden aus nur für den Besitzer zugänglichen passwortgeschützten Cloud-Diensten gestohlen.

Quelle: Wikipedia

Für mich bedeutet das lediglich, dass auch wieder OpenSource Projekte etc. in Mitleidenschaft gezogen werden.

Reisebericht Hotel Side Corolla Türkei

Dieses Jahr waren wir im Hotel Side Corolla in der Türkei. Der Urlaub war soweit ok und das Preis- / Leistungsverhältnis war in Ordnung. 4-Sterne würde ich für dieses Hotel allerdings nicht geben.

2013-08-05 08.29.46

Hier ein paar Details:

Positiv

  • das Hotel ist in einem guten Zustand und ist neu renoviert
  • die Zimmer sind schön eingerichtet
  • es gibt Kinder-Reisebetten und Kinderstühle für’s Essen
  • man kommt mit dem Dolmuş sehr schnell und günstig Nach Side und Manavgat
  • die Anlage ist gepflegt und schön
  • der Weg zum Strand ist erträglich lang
  • es gibt kostenlose und ausreichen viele Liegen am Strand
  • es gibt leckere Frucht-Cocktails für günstige 2€
  • Man wird abends auch mit AI- Inclusive Getränken bedient, wenn man an einem Tisch sitzt
  • große Pool-Landschaft mit verschiedenen Pools
  • Es gibt zwar viele Läden vor der Tür, aber diese wiederholen sich stetig

Negativ

  • das Essen hat allenfalls das Niveau einer schlechten Mensa – türkische Spezialitäten sucht man fast vergeblich; Fisch war oft ungenießbar
  • die Bäder in den Zimmern sind sehr klein und lieblos „renoviert“ – man sieht noch wo früher die Wanne war
  • die Animation hat den Namen nicht verdient – lustlos
  • am Pool gibt es gerade für Kinder viele gefährliche Stellen (scharfe Kanten, keine anti-rutsch Teppiche)
  • die Aufzüge fallen häufig aus und es gibt insgesamt nur 4 Stück was oft zu langen Wartezeiten während den Stoßzeiten führt
  • der Strand ist nicht sauber und im Wasser liegen viele Steine. 300m weiter links ist der Strand viel besser
  • der Zimmerservice lässt zu Wünschen übrig und arbeitet sehr schlampig
  • das Personal ist überlastet und oft unfreundlich – die Teller werden einem quasi unter dem Besteck weggerissen

Werbetext

Das Side Corolla  Hotel befindet sich im Zentrum von Kumköy, wurde 1999 erbaut und 2010/2011 komplett neu saniert und modernisiert. Mit  seiner  einzigartigen Lage bieten wir İhnen einen Urlaub wie eine Reise ins Paradies .Die Entfernung nach Side beträgt ca.4 km, nach Manavgat ca. 7 km, nach Antalya ca. 70 km und zum Flughafen ca. 64 km.Wir öffnen unsere Tore  für einen unvergesslichen Urlaub mit Luxus und komfortablem  Service.

Realität

Das Side Corolla  Hotel befindet sich im Zentrum von Kumköy, wurde 1999 erbaut und 2010/2011 komplett neu saniert und modernisiert. Mit  seiner einzigartigen Lage bieten wir İhnen einen Urlaub wie eine Reise ins Paradies.Die Entfernung nach Side beträgt ca.4 km, nach Manavgat ca. 7 km, nach Antalya ca. 70 km und zum Flughafen ca. 64 km.Wir öffnen unsere Tore  für einen unvergesslichen Urlaub mit Luxus und komfortablem  Service.

Empfehlen kann ich das Hotel leider nicht, auch wenn der Urlaub ok war. Mit wenigen einfachen Dingen könnte man aus diesem Hotel viel mehr machen.

Lage

Größere Kartenansicht