RAM-Disk unter MacOS erstellen

Ein RAM-Disk unter MacOS kann man ganz einfach auf der Kommandozeile erstellen.

$ diskutil erasevolume HFS+ 'RAM Disk' `hdiutil attach -nomount ram://XXXXX`

XXXXX entspricht der Größe der Partition. Einfach die Anzahl der MB mit 2048 multiplizieren. Beispiel: 512MB * 2048 = 1048576. Natürlich sollte man nicht mehr als die Größe des verfügbaren Speichers verwenden. Eher maximal 50% des vorhandenen physikalischen Speichers.

Upgrade macOS X Yosemite (10.10.5) auf macOS Sierra mit Zwei-Faktor-Authentifizierung

Um das Upgrade zu starten muss man sich per Apple-ID verifizieren und bekommt dann auf dem anderen Gerät (iPhone) den Sicherheitscode – hat aber kein Feld zur Eingabe. Die Fehlermeldung ist etwas irreführend den Code „anschließend“ einzugeben. Die Lösung ist ganz einfach:

Kennwort: meintolleskennwort
Code: 123456

Einfach mit „meintolleskennwort123456“ anmelden und voilá!

Outlook 2013 sucks – oder wie Outlook 2013 und IMAP mich in den Wahnsinn treiben

Mit Office 2013 hat Microsoft ein nettes Produkt abgeliefert. Trotzdem funktioniert Outlook alles andere als gut. Die Arbeit mit Outlook und IMAP ist eine reine Katastrophe. Weniger was Bedienung und Funktionsumafang angeht, aber die Synchronisierung ist ein Alptraum.

  • E-Mails sind gelöscht, werden aber auf dem Server nicht gelöscht
  • wenn ich diese dann mit meinem Android-Smartphone lösche, dann ist sie doppelt im Mülleimer
  • Es werden tausende von Sync-Issues generiert, teilweise nur Log-Einträge ohne Sinn oder Warnungen mit keinem vernünftigen Inhalt
  • Einen Remote-Kalender kann ich zwar einbinden (Google-Calendar) aber nur Remote
  • Die Möglichkeit Kontakte zu Synchronisieren fehlt ganz

Fazit: Outlook 2010 war viel besser und ich habe seit langer Zeit mal wieder Thunderbird installiert.