Warentester NRW bzw. Tamacon UG – Erste Hilfe

Hallo,

eine Bekannte von mir hat vor ein paar Tagen im guten Glauben und um kostenlose Waren zum Testen zu bekommen einen Datennutzungsbogen unterschrieben nebst Zeitungsabo, da man sonst 204,00€ Gebühr für die Aufnahme in eine nicht näher bezeichnete Datenbank zahlen muss. Kommt mir alles etwas „speziell“ vor. Bei meiner Recherche im Internet (Nachtigall ick hör dir trapsen) habe ich diesen Forenbeitrag gefunden. Hier wird von Betrug gesprochen – ich lasse das mal so stehen, da ich keine große Lust auf Post von dieser Firma habe. Meiner Ansicht nach geht es hier vermutlich nur um Zeitschriftenabos. Wie man im Internet sehr schnell erfahren kann handelt es sich um das „Unternehmen“ Tamacon UG.

Interessant:

Unternehmensform UG

Anschrift (in diesem Fall iin Leinfelden/Echterdingen)
zuständiges Finanzamt: Köln
Inhaber der Firma in der Vereinbarung als E. Conrad angegeben (ohne vollen Namen)

Folgende Daten finden sich bei der DENIC bei dieversen Registrierten Domains für jedermann einsehbar:

Domaininhaber: Martin Doering
Adresse: Mathias-Brüggen-Str. 76
PLZ: 50827
Ort: Köln
Land: DE

und

Name: Elmar Conrad
Organisation: TAMACON UG
Adresse: Mathias-Brüggen-Str. 76
PLZ: 50827
Ort: Köln
Land: DE

Hier auf jeden Fall zwei Musterschreiben, die ich für die Bekannte verfasst habe (ohne Haftung für den Inhalt und ohne den Hintergrund einer rechtlichen Beratung). Vielleicht hilft es jemandem.

Tamacon_UG

Dorschner

Weitere Formate gerne auf Anfrage (Doc, PDF, ???)