Neues Aus Singapur – Oder warum es Freitag dunkel wurde

So, da schreibe ich mal wieder ein paar Zeilen. Erst mal möchte ich ein wenig die Gegend vorstellen, in der ich mich so aufhalte. Manchmal gehe ich morgens Joggen, da gibt es eine ganz nette Route um den Block. Zum wach werden ist das genau das richtige :-)


Größere Kartenansicht

Ich laufe auch täglich bis zur Arbeit und am Abend wieder zurück, was bei bis zu 35°C sehr feucht ist (wie schon erwähnt). Hier der Weg zur Arbeit.


Größere Kartenansicht

Diesen Artikel habe ich vor zwei Wochen begonnen. Kam bisher nicht dazu ihn fertig zu stellen. Vor also fast DREI Wochen, kam ich Freitag abends nach Hause und das Licht ging nicht an. Nach längerem Suchen fand ich einen Brief von „Singapore Power“. Der Vermieter hatte also seine Rechnung nicht bezhalt und die haben mir dann glatt den Strom abgedreht, was relativ unangenehm an einem Freitag Abend ist. Ich musste dann alle Hebel in Bewegung setzen um wieder Strom zu haben. Ob das dann legal war? Keine Ahnung. Der Vermiter hat einfach das Siegel der Stadtwerke entfernt und den Strom wieder angestellt mit der Bemerkung „er hätte schon gezahlt“. Bis jetzt läuft der Strom noch, von daher passt es schon :-)

Ansonsten bin ich hier recht eingespannt, was auch daran liegt, das die Kaupthing Sache immer noch nicht geklärt ist. Am Samstag werde ich für zwei Wochen zurück nach Deutschland fliegen. Auch das ist kruzfristig geändert worden – sprich um eine Woche verlängert, worüber ich nicht böse bin. Wie lange ich dann hier bin – who knows :-)