Welcome to the US

6 Jahre ist es nun her, dass ich zum letzten Mal in den USA war. Seit dem hat sich hier einiges geändert, vor allem was die Einreise angeht. Blöde Formulare musste man schon damals ausfüllen, ob man beispielsweise plant ein Verbrechen zu begehen oder Mitglied in einer terroristischen Organisation ist. Nun wird einem aber auch vorgeschrieben, wie man die Zahlen zu schreiben hat und das man bei Korrekturen einen neuen Zettel ausfüllen soll. Soviel zur Theorie – in der Praxis ging es dann trotz einiger „Fehler“ recht problemlos. Etwas ungewöhnlich ist die Prozedur mit den Fingerabdrücken und dem Bild, welches elektronisch aufgenommen wird. Da ich aber in dieser Branche arbeite, finde ich das nicht ganz so wild, außer das man diese Daten nach Ausreise nicht mehr löscht.

Das Hotel hier ist ok, aber im Vergleich zu den anderen Hotels in Singapore, China und Dubai recht lausig. Ich nehme an auch kulinarisch wird der Aufenthalt hier eher weniger mit den anderen Reisen mithalten können.

Nun ja, wir sind nun hier bis Freitag und reisen dann weiter nach Mexico.

Eine Story gibt es noch zum Schluß: bei der Einreise und während des Security-Checks in Charlotte wurde meiner Kolleging das Notebook geklaut. Ob absichtlich oder versehentlich – keine Ahnung. Die Frau vor ihr hatte wohl das gleiche Gerät (Dell) aber sollte man doch meinen, das man es merkt, wenn man plötzlich zwei davon hat. Die Frau konnte auf dem Überwachungsvideo zwar identifiziert werden, aber sie war nicht mehr auffindbar. Bleibt zu hoffen, das die Polizei noch was machen kann. Wir mussten dann auch weiterfliegen nach Greenville, wo wir nun bis Freitag bleiben.

Vielleicht werde ich heute Abend auch ein paar Bilder von hier ins Netz stellen!

Schreibe einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.