Eindrücke aus Dubai

Tja – nun bin ich nach 3 1/2 Jahren wieder in Dubai. Hier hat sich sehr viel getan in dieser Zeit. Ich bin im gleichen Hotel wie damals (Al Bustan Rotana), und das komplette Innenleben hat sich geändert. Hier ist alles neu und an einigen Stellen arbeiten die Handwerker noch. Das Land ist schon Wahnsinn – ein Rekord jagt den nächsten – aktuell stehen hier wohl weltweit die meisten Baukräne. Die Straßen hier sind mittlerweile an vielen Stellen 5-6 spurig – wohgemerkt in je Richtung.

img_3894-medium.JPG  img_3892-medium.JPG  img_3905-medium.JPG  img_3912-medium.JPG

Die Arbeit hier läuft sehr gut, und einiges sehen konnte ich auch schon (Deira City Center, Burj al Arab, Mall of the Emirtates) – allerdings alles recht flüchtig, denn das will ich dann am WE lieber in Begleitung machen :-D. Am Donnerstag bekomme ich dann Besuch von Nathalie *freu*. Wahnsinn, wo wir in den letzten beiden Jahren überall gewesen sind: Hamburg, Togo, Barcelona, Griechenland, Ettleben ;-), Dubai – im Februar ist Wien dran und im Juli Berlin.

Die Kollegen hier sind sehr nett. Die Temperatur bewegt sich im Moment zwischen 32 Grad und 26 Grad, und man kann es durchaus gut aushalten.

 img_3929-medium.JPG  img_3931-medium.JPG  img_3941-medium.JPG  img_3944-medium.JPG

Site BLOCKED in Dubai

site_blocked.gif

Auc hier in Dubai kann man im Internet nicht alles. Vor allem kein Skype verwenden :-( Tolle Sache – geht nur von Skype to Skype und nicht von Skype auf Telefon (weil damit dann kein Geld verdient wäre).

Wieder was gelernt!

zum KOTZEN – Flug LH721 nach Frankfurt

Tja – wie man lesen kann bin ich immer noch in Peking! Sowas habe ich ja noch nie erlebt. Erst habe ich über eine Stunde ohne Information am Boarding-Gate gewartet und dann – nachdem mehrere Leute nachgefragt haben – kamen sie mit der Information raus: es gibt ein Problem mit dem Toilettensystem des Flugzeugs, der Pilot fliegt unter diesen Umständen nicht los und das Flugzeug muss erst repariert werden. Verstehe ich soweit. Was ich nicht verstehe ist, dass die Lufthansa es nicht für nötig hält ihre Kunden zu informieren und alle über eine Stunde STEHEND warten lässt. Bis jetzt habe ich noch keine Auskunft wann (und ob?) der Flug weiter geht. Die Lounge hier ist zum KOTZEN, außer einer Instant-Nudelsuppe gibt es nichts. Naja – Wenigstens das Internet geht!

Meine Beschwerde-Mail an Lufthansa habe ich schon verfasst, und da werde ich sicher auch nochmal anrufen. Verspätung hin oder her, aber wenigstens Informationen könnte man kriegen!

Alles in allem und in kurzen und knappen, ereignisbezogenen Worten zusammengefasst: SCHEIßE!

…das war’s schon

So, nun sind die drei Wochen schon vorbei. Gestern hatte ich noch einen angenehmen Abschluß, zusammen mit dem Kollegen Vincent. Erst waren wir lecker Peking Ente essen, und dann haben wir noch Peking zusammen unsicher gemacht, wobei er ziemlich schnell ziemlich blau war :-D

Ich habe um ein Haar verpennt, aber bin trotzdem noch rechtzeitig aufgewacht um extreme Shopping am Beijing Airport zu machen. Zigaretten kosten hier übrigens nur 9€ ROFL

 So, nun geht es erst mal zurück und in einer Woche geht es dann weiter nach Dubai zur nächsten Station.

Alles in Allem lief es sehr gut hier, und ich habe sehr viele Eindrücke gewonnen.

Die verbotene Stadst habe ich gestern auch noch besuchen können, da das Trainig um 11.30 Uhr beendet war. Bilder folgen. So- in 25 Minuten geht es los zum Boarding und dann hat mich Deutschland (und der Bahnstreik) wieder. Hoffe mein Zug nach Würzburg wird nicht bestreikt….

…und so wird es weiter gehen…

Ausbildung neuer LokführerUnterdessen will die Bahn bis zum 1. September 2008 insgesamt 1.350 neue Lokführer ausbilden. Laut Mitarbeiterzeitung „DB-Welt“ sollen die neuen Mitarbeiter aber nicht ausschließlich Loks fahren, sondern „bei Bedarf auch in anderen Bereichen – etwa der Fahrzeuginstandhaltung – eingesetzt werden.“ In der Folge der Anzeigenkampagne, mit der die Bahn 1000 Lokführer suchte, hätten sich rund 15.000 Interessenten per E-Mail, Telefon oder Post gemeldet, schrieb die Zeitung.
 
Die neuen Kollegen würden bei einer Tochtergesellschaft von DB Zeitarbeit eingestellt, die am 1. Januar 2008 ihre Arbeit aufnehmen soll. „Das Unternehmen vermittelt die Lokführer dann an die jeweiligen Transportgesellschaften weiter.“

Quelle: n-tv.de

Schade nur, dass man dann den Tarifvertrag in die Tonne treten kann.

Umgebucht :-)

Tja – schön, dass wir für die Firma ein kompetentes Reisebüro als Ansprechpartner haben. Mein Flug nach Dubai, der auf dem Hinflug von Stuttgart nach Frankfurt mit der Bahn abgewickelt worden wäre, ist nun umgebucht. Im Grunde wäre ich gerne mit der Bahn gefahren (fast genauso bequem wie fliegen und mehr Beinfreiheit und keine mürrischen Lufthansa Stewardessen), aber solange solche Betonköpfe wie Mehdorn und Schell (und sein Adjudant Claus Weselsky) am werkeln sind, hab ich auf diesen Verein keinen BOCK mehr und werde lieber in den Flieger steigen….

Gut – ein paar Kilo mehr CO2 aber im Vergleich zu den Zig Tonnen, die jetzt wieder auf die Straße verlagert werden ist das ein Klacks! Das schönste – es könnte bis Weihnachten gehen! Das ganze stinkt bis zum Himmel, und die GDL hat nun – meinen Respekt dafür – ver.di als in meinen Augen unfähigste Gewerkschaft abgelöst. Prost!